Kerckhoffstr. 22 b - 45144 Essen - Tel: 0201 - 95 99 4210 - Email: info@mgh-essen.orgFacebook

 

Beratung Demenz

Unter dem Begriff Demenzerkrankung werden verschiedene Erkrankungen zusammengefasst, die alle mit einem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit und einer Persönlichkeitsveränderung einher­gehen. Die häufigste Form der demenziellen Erkrankung ist die Alzheimer-Erkrankung. Stellt ein Arzt die Diagnose Demenz, sind die meisten Angehörigen im ersten Moment orientierungslos. Sie wissen nicht, an wen sie sich wenden können, welche Hilfen - z.B. auch aus der Pflegeversicherung - ihnen zustehen. Diese Probleme sind umso schlimmer, wenn aufgrund vorhandenen Migrationshintergrun­des sprachliche oder kulturelle Barrieren bestehen, aus denen Angehörige und Betroffene keinen Ausweg finden.

 

Das Mehrgenerationenhaus Essen verfügt bereits über ein Demenzcafe. In diesem finden auch Ein­zelberatungen statt.

 

Hilfesuchende, die die Demenzberatung in Anspruch nehmen, sind zum überwiegenden Teil deutsche Staatsbürger. Lediglich ein geringer Prozentsatz verfügt über einen Migrationshintergrund. Als Ursache hierfür sind neben kulturellen Vorbehalten gerade sprachliche Hindernisse und Barrieren anzuführen. Durch Kooperationen mit Moscheen und weiteren Religionsgemeinschaften werden Kontakte geknüpft. Das Mehrgenerationenhaus verfügt über ehrenamtliche Demenzbegleiter, die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben und somit die Sprachbarriere überwinden. 

Weitere relevante Themen: