Kerckhoffstr. 22 b - 45144 Essen - Tel: 0201 - 95 99 4210 - Email: info@mgh-essen.orgFacebook

 

Soziale Gruppenarbeit Altendorf


Der Anlass, dort tätig zu werden ist die offensichtlich fehlende soziale Anbindung der Jugendlichen und das Fehlen geeigneter Angebote der Freizeitgestaltung.

 

Ebenso muss durch ein Drogenmilieu im Umfeld von einer Gefährdungslage ausgegangen werden.

 

Die Umsetzung des Konzepts geschieht durch aufsuchende Arbeit.

Es wird ein Treffpunkt im MGH aufgebaut. Dort werden die Wünsche und Interessenlagen der Jugendlichen gemeinsam erkundet. Freizeitangebote werden entwickelt und Projektgruppen angeboten.

 

Mit den jugendlichen Adressaten möchten wir eine Sozialraumanbindung durch gemeinsames soziales Engagement und Ehrenamt erreichen. Dabei helfen die vorhandenen Strukturen des MGH.

Die Räumlichkeiten stehen dabei als Treffpunkt zur Verfügung. Ebenso werden die Informations- und Beratungsangebote des MGH mit eingebunden, um auf einzelne Problemlagen in den Familien der Jugendlichen sofort reagieren zu können.

 

Umgesetzt wird das Projekt durch angeleitete Gruppenarbeit, um Teamentwicklung und Gruppendynamik zu begleiten und in konstruktive Bahnen zu lenken.

 

Weitere Elemente sind:

Projektarbeit, wobei die situative Prozessgestaltung anhand der Bedarfsorientierung geschieht. Gesprächskreise mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Rituale, wie gem. kochen.

 

Weitere relevante Themen: