Kerckhoffstr. 22 b - 45144 Essen - Tel: 0201 - 95 99 4210 - Email: info@mgh-essen.orgFacebook

 

Stadtteilmütter

Insbesondere der Zuzug von Familien mit libanesischem und afrikanischem Migrationshintergrund sowie aus dem Bereich der als „Roma“ zusammengefassten Bevölkerungsgruppe hat sich deutlich erhöht und an unterschiedlichen Stellen zu Veränderungen im Sozialgefüge des Stadtteils geführt. Teilweise sind durch diese Entwicklung neue Bedarfslagen (bei Vermietern/Wohnungsgesellschaften, Kinderärzten, Schulen, KITAS oder Nachbarn) entstanden.

 

Vor dem Hintergrund, dass es sich  i. d. R. um Familien handelt, die hiesigen Behörden eher mit Angst und Misstrauen begegnen, die aus der eigenen Geschichte gelernt haben, Schwierigkeiten diesen ge­genüber nicht offen auszusprechen, die –viel banaler gedacht- weder die Sprache beherrschen noch die formale Zuordnung von Behördenaufgaben in einem ihnen nicht vertrauten Land kennen können, ist es erforderlich, aktiv einen Kontakt herzustellen, um die Menschen zu erreichen.

 

Auch aus weiteren Sprach- und Kulturkreisen werden Stadtteilmütter/väter eingesetzt. 

Weitere relevante Themen: